"Haus Renate" Hohnstein
Urlaub in der malerischen Sächsischen Schweiz im Elbsandsteingebirge

"Eine Reise ist ein Trunk aus der Quelle des Lebens." (Ch.F. Hebbel)

Anreise

Ferienhaus "Haus Renate" & Ferienzimmer

Familie Pavlicek

Dresdner Straße 3

D-01848 Hohnstein / Sächsische Schweiz

T: +49 35975 80036

M: +49 1590 1917579

E: hausrenate@pavlicek-hohnstein.de

 


PKW: Über Autobahn A4 kommend, Abfahrt Dreieck Dresden West auf A 17 in Richtung Pirna/Prag; dann Abfahrt Nr. 6 nach Pirna, weiter der Ausschilderung Richtung Bastei und Hohnstein folgen (ab Pirna 15 km).

Bahn & Bus: S 1 Dresden Hbf - Pirna Hbf;  Linienbus 237 oder 236 Richtung Sebnitz - Haltestelle Hohnstein Markt - unsere Ferienunterkunft liegt ab hier ca 3 min. Fussweg entfernt.

Natur & Kultur in der Umgebung

Die Burgstadt Hohnstein befindet sich am Rande des Nationalparks Sächsische Schweiz. Zahlreiche Wanderwege starten direkt an der Unterkunft. Für Kletterer gibt es in unmittelbarer Nähe viele Klettergipfel. Die zweite Etappe des beliebten Malerwegs endet in Hohnstein - Sie starten von hier am nächsten Tag ausgeruht in die nächsten Etappen.
Die Kreisstadt Pirna liegt ca. 15 km, die sächsische Landeshauptstadt Dresden ca. 30 km entfernt. Ebenfalls gut zu erreichen ist Tschechien mit dem Wandergebiet der Böhmischen Schweiz und der tschechischen Hauptstadt Prag (Autobahn ca. 130 km).

  • Marktplatz Hohnstein
    Marktplatz Hohnstein
  • Dorfmuseum im benachbarten Tschechien
    Dorfmuseum im benachbarten Tschechien
  • Malerweg - auf dem Schrammsteingrat
    Malerweg - auf dem Schrammsteingrat
  • Infoschild Heimatdichter Götzinger
    Infoschild Heimatdichter Götzinger
  • Kräuter-Laas-Garten in Hohnstein
    Kräuter-Laas-Garten in Hohnstein
  • Malerweg - Stempelpass
    Malerweg - Stempelpass

Hohnstein mit seinen knapp 1000 Einwohnern ist geprägt von historischen Fachwerkhäusern, der auf dem hohen Felsen thronenden Burg und einer barocken Kirche des Erbauers George Bähr. Kleinode wie der "Kräuter-Laas-Garten" gegenüber unserer Ferienunterkunft laden zum Verweilen und Genießen ein.

Hohnstein ist außerdem die Heimat des weithin bekannten Hohnsteiner Kaspers, der durch seinen Begründer, den Puppenspieler Max Jacob, weltberühmt wurde. Das Max-Jacob-Theater in Hohnstein veranstaltet ganzjährig Puppenspielvorführungen für Groß und Klein.

Ganz in der Nähe bietet die Felsenbühne Rathen - eine Freilichtbühne inmitten einer romantischen Felskulisse - von Juni bis August ein vielseitiges Bühnenprogramm.

  • Jährliches Puppenspielfest in Hohnstein
    Jährliches Puppenspielfest in Hohnstein
  • Hohnsteiner Kasper
    Hohnsteiner Kasper
  • Felsenbühne Rathen
    Felsenbühne Rathen

Von der Bastei aus (5 km) können Sie den vielgerühmten Blick auf die Basteibrücke und auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz erleben. Wanderfreudige können hier eine malerische Tageswanderung genießen mit attraktiven Teilabschnitten wie der Hocksteinaussicht und der Wolfsschlucht, dem Amselfall oder den Schwedenlöchern.

Der "Balkon der Sächsischen Schweiz" - so wird die Aussicht am Berggasthof Brand auch genannt. Er ist bequem  über einen leichten Wanderweg von 3 km ab Ortsrand Hohnstein erreichbar.

Nach einem erfüllten Wandertag lässt es sich gut entspannen in der Toskana-Therme in Bad Schandau (12 km). Im Sommer ist außerdem das Hohnsteiner Stadtbad geöffnet. In zahlreichen Gastronomiebetrieben der Umgebung können Sie die heimische Küche genießen.

  • In der Wolfsschlucht am Hockstein
    In der Wolfsschlucht am Hockstein
  • Blick auf die Tafelberge
    Blick auf die Tafelberge
  • Blick vom Hockstein auf Hohnstein
    Blick vom Hockstein auf Hohnstein
  • Wilde Felslandschaft in den Schwedenlöchern
    Wilde Felslandschaft in den Schwedenlöchern
  • Amselfallbaude bei Rathewalde
    Amselfallbaude bei Rathewalde
  • Kleines Prebischtor
    Kleines Prebischtor